Versendet liebe Weihnachtsgrüße – mit selbstgestalteten Weihnachtskarten

Ihr wollt eure Lieben zum Weihnachtsfest einladen oder  Weihnachtsgrüße versenden? Mit unseren Basteltipps könnt ihr eure Weihnachtskarten ganz leicht selbst gestalten. Mit wenig Aufwand entstehen einmalige und ganz persönliche Karten. Ihr könnt für alle Karten ganz normales Tonpapier in verschiedenen Farben und Größen verwenden.

© arsEdition GmbH 2016
© arsEdition GmbH 2016

Weihnachtskugeln in neuem Gewand

 

Die ersten beiden Vorschläge setzen Weihnachts

kugeln ganz neu in Szene. Zeichnet in die Mitte der ersten Karte mit Bleistift einen Kreis. Mit Goldstift ergänzt ihr die Aufhängung der Kugel, Verzierungen und einen weihnachtlichen Gruß. Nun streicht ihr das innere des Kreises mit Kleber ein und streut Glitzer darüber.
Für die zweite Variante zeichnet ihr auf Papier mehrere Kreise und beklebt sie mit Masking Tape. Schneidet die Kreise anschließend entlang der Linie aus und klebt sie auf die Vorderseite der Karte. Als Aufhängung der Karte nehmt ihr dünne Bänder, die ihr vom oberen Rand der Karte bis zur Kugel klebt. Als Verzierung bindet ihr noch kleine Schleifen und klebt diese ebenfalls auf. Jetzt fehlt nur noch ein kurzer Gruß und schon ist die Karte fertig.

 

Von der Steckplatte auf die Karte

Eure Kinder lieben es, mit Bügelperlen zu basteln? Perfekt, denn für unseren dritten Vorschlag müssen Geschenke her – und zwar in Form von Bügelperlen. Setzt auf einer Steckplatte die Bügelperlen als Geschenke, je nach Größe der Karten könnt ihr sie größer oder kleiner gestalten. Jetzt müssen die Perlen noch vorsichtig gebügelt werden und abkühlen. Dann könnt ihr sie auf die Karte kleben und die Karte zuletzt mit einem silbernen Stift verzieren.

 

Von der Tannennadel zur Sticknadel

Bei diesem Basteltipp „nähen“ wir einen Tannenbaum. Dafür braucht ihr eine Sticknadel und ein schmales Band. Schneidet euch ein rechteckiges Stück grünes Tonpapier zurecht und zeichnet euch auf der Rückseite ein Dreieck vor. Daran orientiert ihr euch für den Tannenbaum. Fädelt ein dünnes Band in das Nadelöhr der Sticknadel und bindet am Ende des Bands einen Knoten. Jetzt beginnt ihr unten in einer Ecke des Dreiecks und stecht mit der Sticknadel vorsichtig von hinten durch das Papier. Nun zieht ihr das Band durch und stecht auf der gegenüberliegenden Seite durch das Papier. Auf der Rückseite stecht ihr etwas weiter oben durch das Papier usw. Das macht ihr so lange, bis ihr ganz oben angekommen seid. Zum Abschluss bindet ihr eine Schleife aus dem Band und setzt sie oben auf die Spitze des Tannenbaums.

 

Singende Schneemänner

Für den letzten Tipp braucht ihr hellblaues Tonpapier. Schneidet es auf die gewünschte Größe zurecht. Nun reißt ihr aus einem Stück weißem Papier zwei Teile heraus, die leicht gebogen sind. Klebt sie unten an den Rand des hellblauen Tonpapiers. Schneidet aus dem weißen Papier mehrere Kreise aus und klebt sie für die Schneemänner übereinander auf das Tonpapier. Nun braucht ihr die Textbücher, Münder und Nasen, die ihr aus rotem, schwarzem und orangem Tonpapier ausschneidet und aufklebt. Jetzt zaubert ihr mit einem weißen Stift noch ein Schneegestöber in den Hintergrund. Zuletzt verziert ihr den Schnee noch mit Glitzer.