Traumhaft schön: Origami-Sterne!

Diese wunderschönen Faltsterne laden zum Träumen ein – perfekt als weihnachtliche Streudeko!

 

© arsEdition GmbH 2015
© arsEdition GmbH 2015

 

Du brauchst:

  • Origami-Papier oder dünnes, farbiges Papier
  • Schere
  • Stift

 

So geht’s:

 

© arsEdition GmbH 2015
© arsEdition GmbH 2015
  1. Schneide einen Streifen mit 28 cm Länge und 1,2 cm Breite aus Origami- oder dünnem, buntem Papier zu. (Origami-Papier ist quadratisch, z.B. 14 x 14 cm. Klebe einfach zwei Streifen vorsichtig mit Klebeband zusammen.)
  2. Traumsterne kommen aus Australien und bringen Glück. Schreibe deshalb deinen Namen, dein Alter und einen Traum auf den Streifen.
  3. Mache einen lockeren Knoten ganz nah an einem Ende des Streifens.
  4. Ziehe sanft an beiden herausstehenden Enden, bis der Knoten zu einem Fünfeck wird. Drücke das Fünfeck vorsichtig platt.
  5. Das Fünfeck hat jetzt zwei Enden. Falte das kurze Ende nach innen und verstecke es in der Tasche des Fünfecks, die dort entstanden ist.
  6. Drehe den Stern und falte nun das längere Ende so, dass die Kanten des Fünfecks und die des Streifens aufeinanderliegen.
  7. Drehe den Stern wieder um und falte genauso weiter, bis nur noch ein kleines Stück Streifen übrig ist. Falte die Kanten dabei nicht zu fest. Achte auch darauf, die Kanten von Fünfeck und Streifen so genau wie möglich aufeinander zu legen.
  8. Falte das übrige Stück Streifen in die Tasche des Fünfecks wie in Schritt 4. Ist der Streifen zu lang, kannst du ihn entweder umfalten und verstecken oder abschneiden.
  9. Halte jetzt den Stern zwischen Zeigefinger und Daumen. Drücke mit dem Daumennagel der anderen Hand vorsichtig die fünf Kanten leicht ein. So wird der Stern schön dick und plustert sich auf. Drücke dabei nicht auf die Innenflächen des Sterns, damit die Kanten nicht verknittern. Fertig!
  10. Falte mehrere Sterne und verwende sie als Streudeko. Du kannst sie auch auffädeln und als Girlande benutzen.

 

© arsEdition GmbH 2015
© arsEdition GmbH 2015

 

Tipp: Du willst noch andere tolle Dinge falten? Dann schau doch mal hier rein: „Meine rosarote Bastelmappe“ und „Meine tierische Bastelmappe“.

 

© arsEdition GmbH 2015
© arsEdition GmbH 2015