Tolle Wolle: Bastle die Wollreste weg

Wollreste hat eigentlich jeder zuhause. Für einen Schal zu wenig, zum Wegwerfen zu schade. Musst du auch nicht, denn diese Reste wollen – und können! – verbastelt werden. 

Woll Tier

Das Schöne an Wolle: Es gibt sie in jeder Farbe, und meist hat man ja von mehreren Farben noch etwas zuhause. So kannst du damit zum Beispiel wunderschöne Stiftebecher basteln: Dazu brauchst du nur einen leeren Joghurtbecher, flüssigen, transparenten Kleber oder Leim, und eben Wollreste, in diesem Fall gerne etwas dünnere Fäden. Den Becher mit Kleber bestreichen und von unten die Wolle dicht an dicht um den Becher wickeln. Keine Sorge: Am Anfang ist es etwas schwieriger, aber sobald ein Paar Runden gewickelt sind, geht es ganz leicht. Auch der Kleber wird sich zunächst durch die Wolle drücken, das macht aber nichts: Wenn er getrocknet ist, ist das nicht mehr zu sehen. Besonders hübsch sehen die Becher aus, wenn die Farbtöne entweder ineinander übergehen oder richtige Kontraste bilden. Also: Zart oder knallig!

Anhänger aus Wolle: Dekorativ und kuschelweich!

Auch sehr dekorativ sind kleine Pompons aus Wollresten. Die Wolle wird dafür etwa 20-mal um die Zinken einer Gabel gewickelt, aber nicht um jeden einzelnen, sondern um alle. Dabei den Anfang des Fadens etwas überstehen und heraushängen lassen. Das Ende des Wollfadens einmal vertikal unter der Wickelei durch die Mitte der Gabel durchziehen und mit dem Anfangsfaden verknoten. Jetzt sieht das Ganze so aus als hätte man ein kleines Wollpäckchen geschnürt. Dieses Päckchen nun von der Gabel ziehen, und an beiden Seiten aufschneiden.

Woll Becher

Gerne an Land: die Woll-Krake

Wolle kann aber auch lustig – und deine Kinder werden diesen Bastelspaß lieben: Aus Wolle kann nämlich ganz leicht eine Krake gebastelt werden. Dazu 63 oder 72 gleich lange Fäden (etwa 25 Zentimeter) von einem Knäuel abschneiden. Wenn du nicht genügend Wolle von einer Farbe hast, macht das gar nichts. Bunt sieht diese Krake genauso hübsch aus. Jetzt die Fäden an einem Ende so zusammenbinden, dass zwei oder drei Zentimeter überstehen. Unter die Schnürung einen zusammengedrückten Wattebausch als Kopf stopfen, und die Wollfäden so darüberlegen, dass er nicht zu sehen ist. Unter dem Kopf der Krake die Fäden wieder zusammenbinden. Jetzt jeweils neun Fäden abzählen, aus diesen werden die Krakenbeine geflochten. Und das geht ganz einfach: Von den neun jeweils drei Fäden abteilen, und flechten. Die Zöpfe beziehungsweise Beine an den Enden jeweils zusammenbinden. Für Mund und Augen der Krake jeweils kleine Wollreste aufkleben.

Wolle

Quellennachweis für Text und Abbildung: Thinkstock: 467445697 / Wollkraken / Wollbecher
Produktempfehlungen
Rubrik: Basteln
Kunterbunte Stickereien
ISBN: 4014489113942
In dieser Kreativ-Mappe finden sich 10 lustige Vorlagen mit ausgestanzten Sticklöchern. Mit dem beiliegenden Garn können die Motive mit Kreuzstichen verziert und kunterbunt dekoriert werden. Eine kreative Beschäftigung für Kinder ab 6 Jahren.
Preis: 9,99

Mehr dazu

Rubrik: Basteln
100 x Origami
ISBN: 4014489113928
In dieser Box stecken 6 fantastische Motive zum Selberfalten: Herz, Frosch, Papiermonster, Schachtel, Schmetterling und Vogel. Mit dem beiliegenden Material können begeisterte Origamifans sofort loslegen: buntes Papier zum Falten sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
Preis: 7,99

Mehr dazu