Ostereier für alle! Gepinselt, getupft, oder bemalt

Drei einfache Ideen für dekorative Ostereier mit riesen Effekt

Unsere Vorschläge zur Verschönerung von Ostereiern brauchen nicht viel Zeit, und machen trotzdem richtig was her. Ob mit weißen oder braunen Eier, wir haben für jede Farbe das Passende. Zunächst zeigen wir euch, wie man Ostereier in eine Hühnerfamilie verwandelt.

 

02_BemalteOstereier_Artikelbild_04

 

Hühnermama mit Küken

Dazu braucht ihr, weiße Eier (ausgeblasen oder hartgekocht), Wasserfarbe, Filzstifte, Federn
und Flüssigkleber. Zuerst gestalten wir die Hühnermama. Hierfür braucht ihr ein weißes Ei, das vorher ausgeblasen oder hartgekocht wurde. Darauf werden zwei Augen und ein Schnabel in Form eines Dreiecks gemalt. Den Schnabel kann man auch aus einem Stück Tonpapier ausschneiden und auf das Ei kleben. Jetzt bekommt die Hühnermama noch ein Gefieder. Wenn ihr Federn zur Hand habt, kann man diese auf die Rückseite des Eis kleben. Nun lassen wir die Küken entstehen: Dafür malt ihr einfach ein paar weiße Eier –ausgeblasenen oder hartgekocht – mit gelber Wasserfarbe an. Nachdem die Farbe getrocknet ist, wird den Küken ein Gesicht aufgemalt.
Schon ist die Hühnerfamilie fertig! Wenn ihr möchtet, könnt ihr einen Eierkarton als Nest für die Familie benutzen. Ihn zum Beispiel anmalen oder ein wenig Moos hineinlegen.

 

02_BemalteOstereier_Artikelbild_02

 

Besprenkelte Eier

Dazu braucht ihr, weiße oder braune Eier (ausgeblasen oder hartgekocht), Wasserfarbe, einen Borstenpinsel oder eine alte Zahnbürste. Zunächst werden die Eier so hingelegt, dass sie nicht wegrollen können. Dafür kann man einfach ein wenig Zeitungspapier zusammenknüllen, damit eine Art Nest entsteht. Als Unterlage bitte großflächig Zeitungspapier auslegen, um ungewünschte Flecken zu vermeiden. Nun rührt ihr im Wassermalkasten Eure Lieblingsfarben an und taucht die Zahnbürste in die Farbe. Gut zielen und es kann losgehen: Indem ihr mit einem Finger über die Borsten fährt, sprenkelt die Farbe die Eier.Lasst die Farbe kurz antrocknen und dreht die Eier ein Stück weiter, bis das ganze Ei besprenkelt ist.
Ausgeblasene Eier eignen sich ideal zum Aufhängen, so können die tollen Farben von jeder Seite gesehen werden. In einem Osternest oder als gekochte Eier zum Osterfrühstück machen sich die Sprenkeleier aber auch sehr gut!

 

Mit einem weißen Stift zarte Muster auf Eier zaubern

Ebenfalls ein schöner Baumschmuck sind Eier, die ihr schlicht-schön mit einem weißen Stift verziert. Dazu braucht ihr dann natürlich braune Eier. Und außerdem einen weißen Lackstift mit dünner Spitze. Ob ihr das Ei dann mit Punkten oder Kringeln verziert, mit Zickzacklinien oder anderen geometrischen Mustern bemalt – die weißen Verzierungen leuchten auf dem hellbraunen Untergrund, und haben dadurch eine sehr schöne Wirkung. Weil dieser Eierschmuck zwar Konzentration braucht, aber ansonsten schnell gemacht ist, ist er auch nicht zu schade für gekochte Eier, die später gegessen werden.

 

02_BemalteOstereier_Artikelbild_0102_BemalteOstereier_Artikelbild_03