Deine kunterbunte Faltblume aus Tonpapier

Wenn ihr den Frühling schon jetzt ins Haus holen wollt, dann gelingt es mit diesen kunterbunten Faltblumen garantiert! Sie sind einfach zu basteln und ein echter Hingucker!

© arsEdition GmbH 2016
© arsEdition GmbH 2016

Du brauchst:

  • Tonpapier in deinen Lieblingsfarben
  • Strohhalm oder Holzspießchen
  • Schere
  • Lineal
  • Flüssigkleber
  • Bleistift

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So geht’s:

  1. Zuerst schneidet ihr aus buntem Tonpapier einen 40 cm langen und 5 cm hohen Streifen aus. Wenn das Papier nicht so lang ist, dann schneidet einfach zwei 20 cm lange Streifen aus und klebt sie zusammen.
  2. Jetzt muss man den Papierstreifen wie eine Ziehharmonika falten. Dafür faltet ihr den Streifen ca. 0,5 cm um, dreht ihn und faltet 0,5 cm in die andere Richtung.
  3. Bei Bedarf kann man die „Blütenblätter“ noch in Form bringen. Hierfür zum Beispiel das eine Ende der Ziehharmonika schräg abschneiden. So ergeben sich „Blütenblätter“ wie auf dem Bild zu sehen.
  4. Die Ziehharmonika wird dann an den beiden Enden zusammengeklebt, sodass ein Kreis entsteht.
  5. Aus einem andersfarbigen Tonpapier werden nun zwei etwa 1,5 cm große Kreise ausgeschnitten.
  6. Jetzt wird es etwas knifflig: Auf einen kleinen Kreis, den ihr gerade ausgeschnitten habt, wird Flüssigkleber aufgetragen. Legt die Blume flach auf den Tisch und haltet sie fest, damit sie ihre Form behält. Nun klebt ihr den kleinen Kreis in die Mitte der Blume, sodass alle Falten dort verbunden werden. Haltet den Kreis dort wenige Minuten fest, sodass der Kleber trocknen kann.
  7. Auf der anderen Seite der Blume wiederholt ihr Schritt 6. Damit wird die Blume noch stabiler und behält ihre Form bei.
  8. Als nächstes braucht ihr einen Strohhalm oder ein Holzspießchen. Am besten wäre ein grüner Strohhalm, denn dieser wird gleich der Stängel der Blume. Wenn ihr ein Holzspießchen benutzt, könnt ihr es noch grün anmalen.
  9. Den Strohhalm oder das Spießchen klebt ihr nun einfach auf eine Seite der Blume, wo eine Falte ein Tal bildet.
  10. Zum Schluss könnt ihr noch kleine Blätter aus grünem Tonpapier ausschneiden und an den Stängel kleben.

Fertig sind die Faltblumen! In einem Blumentopf gefüllt mit Erde, Sand oder kleinen Steinchen sehen sie fast aus wie echte Blumen und bringen den Frühling in jeden Raum.

 

© arsEdition GmbH 2016
© arsEdition GmbH 2016